FANDOM


Die Kultur der Dam Ko'Vosh erreichte vor 8 Millionen Jahren ihren Höhepunkt. Lange vor der Zeit der Menschen. Sie besaßen hochentwickelte Sprungtore um von einem Ort zum anderem zu kommen da sie ein so riesiges Reich hatten. 500.000 Jahre später ziehen sich einige Dam Ko'Vosh an den Kern der Galaxie zurück. Während die Dam Ko'Vosh 1,5 Mio. Jahre später am Kern der Galaxie als verschollen gelten, rotten sich die verbliebenen Dam Ko'Vosh durch Bürgerkriege selbst aus.

Vor 4 Millionen Jahren rottet sich die erste Spezies mit der verbliebenen Technologie der Dam Ko'Vosh aus; die verbliebenen Dam Ko'Vosh erschaffen die Nomaden, um alle Überbleibsel ihrer Technologie in der Galaxis zu zerstören.

Laut dem Raster der Dam Ko'Vosh treten die Menschen 200.000 v. Christus in die Gil Ko'Lianur, die Phase des Erwachens, ein. 798 n.Sirius (3052 n.Christus) beginnt der Nomaden-Krieg im Sirius Sektor mit der Menschheit, nachdem die Nomaden die alte Bevölkerung im Sonnensystem schon einmal vernichtete. Der Nomaden-Krieg endet mit dem Eingirff der nur einem kleinen Forscherkreis fast unbekannten Dam Ko'Vosh, die die Nomaden aus dem Sirius-Sektor vertreiben; man nimmt jedoch an, Der Orden hätte sie vertrieben.


Mehr informationen sind bisher nich bekannt. Eine Entwicklung und einen Zusammenhang der Dam Ko'Vosh findet man auch in der neuen Freelancer-Zeitlinie.


Feinde: Nomaden

Verbündete: unbekannt

Neutral: Menschen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki