FANDOM


Kagoshima bild.jpg

KLASSE: Musashi

SCHWERKRAFT: Partiell

DOCKMÖGLICHKEITEN: Vorhanden

INFRASTRUKTUR: Eingeschränkt

BEVÖLKERUNG: unbekannt

Schiffe zu verkaufenBearbeiten

  • keine

Zu verkaufende WarenBearbeiten

  • keine

GeschichteBearbeiten

Kyushu wird häufig auch Samuras "Firmenplanet" innerhalb von Kusari genannt, da so viele Einwohner von Kyushu von Samuras Freigiebigkeit abhängen. Im Rahmen seiner Bemühungen, den Reisanbau auf Kyushu zu fördern, rief Samura nach und nach landwirtschaftliche Kooperativen ins Leben, die Dünger und spezielles Saatgut direkt von Samuras Laboratorien in Neu-Tokio kauften. Verbraucher waren gewillt, in den Samura-Supermärkten auf Neu-Tokio immense Summen für den Reis zu bezahlen, und es wurde allgemein behauptet, dass er viel besser als der Reis aus anderen Kusari-Gebieten sei.

Durch die Einführung von Handelsrouten sahen sich die Landwirte von Kusari der Konkurrenz aus dem restlichen Sirius-Sektor konfrontiert. Sie begannen intensive Lobby-Bemühungen, die von Samura finanziert wurden, da Samura durch billige Importe am meisten zu verlieren hatte. Mehrere Jahrhunderte lang lenkte die Regierung ein, was in Kusari zu astronomischen Nahrungsmittelpreisen führte. Doch schlussendlich, unter Druck der libertanischen Regierung und trotz intensiven Lobbyings durch Samura, ließ Kusari landwirtschaftliche Importe auf seinen Märkten wieder zu.

Synth Foods fasste rasch Fuß und wurde Dank seiner Läden in den städtischen Gebieten von Honshu und Neu-Tokio über Nacht zu einem Renner. Die Nachfrage nach teuren Lebensmitteln aus Kyushu ließ nach, und viele unabhängige Landwirte waren zur Aufgabe ihrer Höfe gezwungen. Einige Landwirte fühlten sich verraten und gründeten die Bauernallianz, eine militante Gruppe, die sich für die "Rechte der Landwirte" einsetzte, wozu ihrer Meinung nach auch Subventionen sowie Einschränkungen des Verkaufs von Importen im Kusari-Raum gehörten. Die Bauernallianz lehnte im Allgemeinen fremde Einflüsse jeglicher Art ab, insbesondere die Handelsrouten, die ihr Auskommen so schwer beeinträchtigt hatten.

Die Bauernallianz wird vom Großteil der Bevölkerung weitgehend ignoriert, genießt jedoch eine gewisse Unterstützung bei den älteren Bürgern von Kusari. Die Bauernallianz ist nicht viel mehr als eine Marionette des Samura-Konzerns, der wieder zu den Tagen seines Nahrungsmittel- und Handelsmonopols zurückkehren möchte. Samura lässt von der Bauernallianz seine Drecksarbeit machen und lässt sie ausländische Speditionen, Synth Foods und mitunter sogar Kishiro überfallen. Die Bauernallianz ist den Hogosha wohl gesonnen, da diese die traditionellen "Kriminellen" von Kusari, die in ihre Gesellschaft passen, repräsentieren. Sie verabscheut die Goldenen Chrysanthemen und deren Drogenmissbrauch. Auch die Blutdrachen werden mit Vorbehalt betrachtet, da Samura stets die höchste Wahrheit repräsentiert.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki